YouTube-StartseiteYouTube

Auf der L17 zwischen Lohmen und Zehna kam es am 11.10.2020 gegen 17:40 Uhr zu einem Wildunfall, in dessen Folge der 37-jährige deutsche Autofahrer schwer verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurde.

Der 37-Jährige war mit seinem Auto unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief. Durch den Zusammenstoß schaukelte sich das Fahrzeug auf, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte in der Folge mit einer Schutzplanke. Der Fahrer wurde eingeklemmt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Gutow, Zehna und Güstrow unterstützten zur Absicherung der Unfallstelle und Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe.

Bis zur Bergung des Fahrzeuges war die L 17 für 90 Minuten voll gesperrt. Der Sachschaden wird mit 12.000 Euro angegeben.

Free business joomla templates