YouTube-StartseiteYouTube

Am 01.10.2018 ereignete sich gegen 17:10 Uhr auf der Schießanlage Bockhorst in Güstrow während geplanter Schießübungen ein bedauerlicher Unfall.

Eine Gruppe eines privaten Sicherheitsunternehmens trainierte auf der Anlage das Pistolenschießen. Dabei löste sich ungewollt ein Schuss und verletzte eine Person am linken Oberarm schwer. Die Person wurde in das KMG Klinikum in Güstrow verbracht und musste sich einer Notoperation unterziehen. Der Zustand der verletzten Person ist nicht lebensbedrohlich.

Die Kriminalpolizei hat unverzüglich die Ermittlungen zum Hergang des Unfallgeschehens aufgenommen. Insbesondere ist nunmehr zu ermitteln, ob Sicherheitsvorschriften ungenügend beachtet wurden.

Free business joomla templates